Project Description

Sauberes Wasser in Bech Khlok, Kambodscha

Bech Khlok ist ein kleines, sehr schwer zugängliches Dorf im Westen Kambodschas. Im Dorf herrscht, wie in vielen anderen abgelegenen Dörfern, ein erheblicher Mangel an sauberem Trinkwasser. Die Hauptwasserquellen für die Dorfbewohner sind künstlich angelegte Teiche oder gesammeltes Regenwasser (nur während der Regenzeit), sowie gekauftes Trinkwasser. Dieses ist jedoch so teuer, dass es für die meisten Familien leider keine Option ist.

Das Wasser, das normalerweise zum Trinken, Kochen oder Waschen verwendet wird, ist meist stark bakterienverseucht. Dies führt dazu, dass vor allem die Kinder unter fünf Jahren unter Durchfällen leiden, öfter krank und in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung beeinträchtigt sind.

Um bei der Behebung dieses Problems zu helfen, hat Seed of small beginnings (Seed), unsere Partnerorganisation, damit begonnen, den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu schaffen. In der Schule in Bech Khlok baute Seed 2016 sanitäre Anlagen und installierte Regenwassertanks und drei Biosand-Wasserfilter. Im Januar 2018 lieferte der Kleine Hilfsaktion e.V. zusätzlich 25 Biosand-Wasserfilter. Aber das ist nicht alles. Die Familien werden verpflichtet, an Trainings teilzunehmen, in denen sie im Umgang mit den BSF, grundlegendes Wissen über Hygiene und Trinkwasser geschult werden. Dank einer großzügigen Spende von Schülern der schweizerischen Primarschule Clix konnten die Lohnkosten des Projektleiters bereits gedeckt und eine intensive und langfristige Betreuung des Projektes gewährleistet werden.

In einem nächsten Schritt sollen bei allen Familien Regenwassertanks installiert werden, damit die Familien im privaten Bereich ausreichend sauberes Wasser haben. Zurzeit müssen sie während der Trockenzeit oft das Wasser von abgelegenen und stark verschmutzen Teichen für die Filter nutzen. Das verstopft die Filter oft und führt dazu, dass kurzeitig doch wieder ungefiltertes Wasser getrunken wird.

Die meisten Häuser haben ein Blechdach, was Voraussetzung für die Installation eines Regenwassertanks ist. Bei den wenigen Häusern mit Strohdach, wird das Stroh durch Blech ersetzt. Außerdem werden an allen Häusern Regenrinnen und Wasserrohre installiert. Zuletzt braucht es für jeden Tank auch eine stabile Fundamentierung bevor der Regenwassertank installiert und angeschlossen werden kann. Die Finanzierung übernimmt hierbei das Gymnasium am Neandertaler in Erkrath.

In der nachfolgenden Tabelle sind die geschätzten Projektkosten gelistet.

Maßnahmen Kosten in $
Teilzeitkraft für 3 Monate ($250 pro Monat)

24x 2000 Liter-Wassertanks (inkl. 2 Tanks für den Kindergarten)

3x 1500 Liter-Wassertanks (für kleine Familien)

Transport Wassertanks

Regentraufen und Wasserrohre plus Anschlüsse = 27 x $30

2x Blechdach (Installation wird durch die Familien ausgeführt)

25x Holz-Fundamente für Wassertanks = 25x $160
1x Beton-Fundament beim Kindergarten

Verwaltungskosten (7 %)

750,00

5.280,00

480,00

175,00

810,00

100,00

4.000,00
220,00

827,00

Aktueller Umrechnungskurs betragt am 27.01.2019:

1 USD = 0,88 EUR

Datum: 22. Januar 2019

Projektkoordinaten: 12.6137890, 103.2793912

Details

Status: In Bearbeitung
Budget: $12.642,-
Sponsor: Gymnasium am Neandertal

Project-Map