Project Description

Schulgeld-Sponsoring Chhorn

Ich habe mit Hilfe der Sustainable Cambodia-Organisation (kurz SC) zwei Kinder ausgewählt. Khoen und Chhorn, denen wir gerne die einzige Chance auf Bildung, Lesen und Schreiben und vor allem Englisch geben möchten. Auch hier ist Englisch die Grundvoraussetzung, um mit anderen zu kommunizieren und um den Umgang mit Computern zu erlernen. Dieses Sponsorship kostet $ 150,- im Jahr und ermöglicht den Zugang zu Computern, eine Schuluniform und die nötigen Utensilien.

Natürlich habe ich nicht einfach das Geld dort gelassen, sondern bin persönlich zu den Familien gefahren und habe mich vor Ort davon überzeugt, dass alles so ist, wie SC mir beschrieben hatte. Kurz vor meiner Abreise nach Phnom Penh, also am allerletzten Tag, habe ich die kleine Chhorn besucht. Ich vermag Euch gar nicht zu beschreiben, wie süß und vor allem unvorstellbar lieb dieses kleine Mädchen ist. Obwohl mein Überlandbus 13 Uhr abfuhr, bin ich um 12 Uhr mit ihr noch kurzerhand auf den Markt nach Pursat gefahren, ich musste (!) ihr unbedingt ihre ersten Schuhe (rosa Flip-Flops), etwas zum Anziehen (sie hatte nur ein T-Shirt und eine alte kurze Hose) und ein Spielzeug kaufen. Ich bin davon überzeugt, dass jeder von Euch auch schwach geworden wäre.

Datum: Dezember 2008

Hier angekommen auch eine Situation für Gänsehaut. Die ganze Familie inklusive der Nachbarn läuft zusammen. Der Vater von Chhorn kann sich gar nicht mehr beruhigen. Chhorn sucht, wie auch im letzten Jahr, die unmittelbare Nähe zu mir. Sie ist sehr klein und hält meine Hand, so fest und so oft sie kann. Ihre Eltern sind nicht eifersüchtig, sie und alle Anwesenden, freuen sich für Chhorn. Chhorn war fleißig in der Schule, das wissen wir bereits von Mr.Poula. Sie soll ein weiteres Jahr Schule bekommen. Ich hole ein Bild von Birgit (meine liebe Cousine) und Heinz raus und erkläre, dass die Beiden sich in Zukunft speziell um sie kümmern möchten. Der Vater verliert erneut die Fassung und umarmt und drückt mich und anschließend Endru. Ein paar Tränen fließen bei den Eltern und die ein oder andere auch bei uns.

Chhorn ist noch zu klein, um das wirklich richtig einordnen zu können. Danke Birgit und Heinz, ich hoffe, dass Ihr selber irgendwann mal hier steht.

Ich habe Birgit und Heinz versprochen, mit Chhorn einkaufen zu gehen, ein Versprechen, das ich gerne einlöse. Wer jetzt denkt, dass die Kleine dabei den Hals nicht voll bekommt, ist auf dem Holzweg. Das Einzige, was sie haben möchte, ist eine neue Schuluniform in Form eines Kleidchens und einer neuen Bluse. O.K. , soll so sein. Da ist aber noch was, merken wir. Wir fragen ganz gezielt nach ihrem größten Wunsch, da kommt ganz leise “bicycle”, aha ein kleines Fahrrad soll es sein. Das Budget, das von Birgit und Heinz zur Verfügung gestellt wurde, lässt das locker zu, also, warum soll ich mit den Beiden streiten, die bringen mich um, wenn ich “ihrer Chhorn” diesen Wunsch nicht erfülle. Ganz so einfach wollen wir es ihr aber dann doch nicht machen, denn sie hat recht schlechte Zähne, alles schief. Also erst mal zum Zahnarzt.

Der erste Besuch beim Zahnarzt in ihrem Leben ist auch noch recht schmerzhaft, sie hat große Angst sich auch nur auf den Stuhl zu setzen. Bereits leichtes Berühren ihrer Zähne löst scheinbar starke Schmerzen und viele Tränen aus. Sie hält krampfhaft meine Hand, wir brechen ab. Mindestens ein Zahn muss dringend raus und ein riesiges Loch ist auch da. Da muss ein spezieller Termin gemacht werden und die Mutter muss mit. Wir zahlen zusammen für die heutige Untersuchung und den Termin zum Ziehen und Füllen $ 10,- .

Das Fahrrad aber sollte den Schock schnell vergessen lassen. Wir suchen eins aus, da strahlen die Kinderaugen. Nun hat Chhorn aber doch noch einen Wunsch. Sie möchte unbedingt einen Bilderrahmen haben, um Birgit und Heinz einzurahmen.

Glücklich und stolz bringen wir sie zurück ins Dorf. Sie möchte mich nicht gehen lassen, greift immer wieder nach der Hand, die sich versucht zu lösen. Leider haben wir keine Zeit, wir müssen los, lassen aber das Wissen über Birgit und Heinz da, das hilft, nicht nur Chhorn und ihrer Familie, sondern auch uns.

 

Maßnahmen Kosten in $
Schuluniform

Zahnarzt

Bilderrahmen

Schulförderung 2. Jahr Sustainable Cambodia

Fahrrad inkl. Schloss

7,16

10,00

1,19

150,00

50,00

Datum: Februar 2010

Ihr Vater und ihre Mutter haben sich sehr über die Unterstützung von KHA gefreut, erwartet haben sie sie aber nicht. Daher war ihre Freude groß und der Tränen viele, als Roland neben dem sehr deutschen Teddybären auch die Zusage für unsere weitere Unterstützung mitbrachte. Wir werden Choorn unterstützen, bis sie eine Ausbildung hat und einen guten Weg ins Leben findet. Dank Mr. Meng haben wir die Möglichkeit einen regen Emailaustausch mit Choorn zu pflegen und wir freuen uns auf jeden Brief von ihr. Sie ist ein entzückendes Mädchen. Ihre Lehrer attestieren ihr großen Lernwillen und sie ist eine prima Schülerin. Choorn kümmert sich sehr um ihre Geschwister, Freunde und Nachbarn. Deren Wohlergehen ist ihr wichtig und sie hilft mit Freude wo sie kann. Sie weiß um die Wichtigkeit einer guten Ausbildung und sie will sich würdig zeigen. Sie ist wunderbar. Sie interessiert sich für die Farben der Libellen in Deutschland, dafür wie Schnee aussieht, informiert uns, dass auch kambodschanische Mädchen gerne Fußball spielen und wie sehr sie die Ausflüge mit der Schule in die wunderschöne Umgebung von Pursat genießt. Sie wartet darauf, dass unsere Enkelin endlich zu ihr zu Besuch kommt. Sie möchte, dass die Bäume beschützt werden und malt Blumen über Blumen auf ihre Briefe. Wir möchten Choorn begleiten, solange sie uns braucht und wir sind geehrt, dass ihre Familie uns gestattet dies zu tun. Wir sind stolz und gerührt über ihre Anteilnahme auch an unserem Leben und haben sie sehr ins Herz geschlossen. Leider hat sie trotz aller Nachfragen über Mr. Meng, dem wir nur sehr herzlich danken können, noch nie einen Wunsch geäußert. Roland, das ist dann mal wieder Dein Job im nächsten Jahr. Choorn is our beloved Cambodian daughter.

Zur Erklärung: Birgit und Heinz haben das Geld vor der Abreise zweckbezogen

 

Maßnahmen Kosten in $
1 Jahr Sponsorship SC-Schule

neue Schuluniform

neue Schultasche+UtensilienJeans,

Kleid, Spielzeug, etc…kl.Bruder: Tasche, Jeans, Hemd

“Eis-Essen” mit Choorn und BruderEltern

bar zur Unterstützung

150,00

38,00

25,00

61,50

31,00

4,00

50,00

Datum: Januar 2012

Auch in diesem Jahr besuchen wir sie unmittelbar am ersten Tag und erkundigen uns bei den Lehrern von Sustainable Cambodia (SC). Sie ist ein junges Mädchen mit guten Noten und einer Perspektive für die Zukunft. Sie liebt meine Cousine und ihren Mann, obwohl sie sie noch nie persönlich gesehen hat. Ein Bild von den beiden und alle Briefe und Emails werden behutsam aufbewahrt und halten die Bindung jetzt schon über 3 Jahre aufrecht. Durch den ständigen Emailverkehr (in der Schule dürfen die Kinder dazu die PCs nutzen) mit Birgit, hat sie einen Grund und eine Chance ihr Englisch zu verbessern und zu praktizieren.

Auch dieses Jahr haben uns Birgit und Heinz einige hundert Dollar zusätzlich mitgegeben. Neben dem jährlichen Gesundheitscheck von Chansotherin entscheiden wir uns zu einem Check der gesamten Familie, samt Großmutter. Augenarzt, Zahnarzt und Bluttest stehen auf dem Programm und anschließend, im Auftrag von Birgit & Heinz, ein genauer Check der häuslichen Situation. Der Gesundheitscheck ist dringend notwendig. Weder die Eltern, noch die drei Geschwister, geschweige denn die Großmutter, waren jemals bei einem Arzt.

Beim Zahnarzt müssen wir die Großmutter leider ausschließen, sie kaut ihr ganzes Leben Betelnüsse und ihre Zähne sind schwarz wie die Nacht. Diese Baustelle ist sicher ein Fass ohne Boden und für uns unkalkulierbar J.

Beim Zahnarztbesuch werden, neben dem Bearbeiten diverser Löcher, Zähne gezogen und Wurzeln behandelt. Beim Optiker bekommt die Mutter eine Brille und in der Klinik wird die Großmutter nun wegen Bluthochdruck behandelt.Birgit und Heiz möchten das Rückgrat von Chansotherin stärken – ihre Familie.

Nun schauen wir uns ihre Hütte mal genauer an. Der Raum, in dem die drei Mädchen zusammen schlafen ist winzig und der Boden weist lange Öffnungen von etwa 5 cm Breite auf. Zudem steht der gesamte Reisvorrat der Familie in diesem unvorstellbar kleinen Raum. Immerhin haben sie eine (!) Decke, leider aber kein Kissen. Sie liegen einfach so auf dem Boden, der aber diesen Namen keinesfalls verdient.

Sie haben keinen Schrank, keinen Spiegel, kein Bett und kein Moskitonetz. Das Dach ist zwar aus Wellblech, aber es war schon mal woanders vernagelt und weist viele hundert Löcher auf. Es regnet also in der Regenzeit in der Hütte eigentlich unvermindert weiter. Sechs Monate alles nass – unvorstellbar.

Wir nehmen die ganze Familie und kaufen einen Schrank, zwei Matratzen, einen Spiegel, eine Lampe und Decken, zwei Moskitonetze, etc.

Zudem möchten wir, dass sie eigenes frisches Gemüse anbauen. Die Großmutter sagt sofort zu, dass die wenigen Quadratmeter freies Land, dass zwischen ihren beiden Hütten völlig vermüllt brach liegt, dafür genutzt werden kann. Unter der Bedingung, dass bereits am folgenden Tag das gesamte Grundstück von jeglichem Abfall, Plastiktüten, etc. befreit ist, stellen wir unser bewährtes Gartenset zusammen, bestehend aus Spaten, Hake, Schnur, 2 Gießkannen und Samen für Morning Glory, Salat, Gurken, etc. . Das überschüssige Gemüse sollen sie in ihrem kleinen „Kiosk“ verkaufen und dafür wieder erneut Samen kaufen.

Am Schluss beauftragen wir einen Mitarbeiter von SC, die unzähligen Löcher im Zinkdach mit einer Silikonspritze zu verschließen und für ein neues Küchendach zu sorgen.

Maßnahmen Kosten in $
Schulsponsoring (1 Jahr)

Zahnarzt ganze Familie o. Oma

Augenarzt ganze Familie mit Oma

Klinik ganze Familie mit Oma

TukTuk für den Transport der Familie

Dach für die Küche

Dachabdichtung

Lampe für ihr Zimmer

2 Moskitonetze

2 kleine offene Schränke

2 große Matratzen

4 Decken

Spiegel

Garten Set (Spaten, etc)

Schuluniform

T-Shirt, Schuhe, Kleid, Jeans

gemeinsames Mittagessen

TukTuk für den Transport der Familie

150,00

92,00

53,00

74,00

15,00

54,00

36,00

5,00

14,00

15,00

88,00

16,00

6,00

37,00

8,00

29,00

40,00

15,00

Fazit: Dank Birgit und Heiz dürfte unser Besuch nicht nur bei Chansotherin viel bewegt haben. Wir sind froh, auf diesem Wege vier Kindern und drei Erwachsenen helfen zu können und meine liebe Cousine und ihren Mann glücklich zu machen.

Datum: 01. Dezember 2012

Natürlich besuchen wir auch dieses Jahr die Patentochter von Roland Cousine/Mann Birgit und Heinz. Zur Mittagszeit begeben wir uns auf den Weg zu Sutarin Chhorn nach Hause. Wir finden ein apathisch wirkendes Mädchen vor. Wir sprechen mit der Mutter von Sutarin und erkundigen uns nach ihrem Gesundheitszustand. Chhorn geht es, laut Aussage ihrer Mutter, seit mehr als drei Monaten schlecht. Sie klagt über Konzentrationsschwäche, Antriebslosigkeit und Kopfschmerzen. Leider fehlt es der Familie an finanziellen Mitteln, um Sutarin ärztlich untersuchen und behandeln zu lassen. Der einzige Ausweg, um ihr die Gesundheitszustand erträglicher zu gestalten, war es, sie aus der Schule zu nehmen. Diese Lösung ist für uns nicht akzeptabel. Wir versuchen der Ursache auf den Grund zu gehen und kontaktieren einen Freund von uns. Er ist Arzt, er kennt und verfolgt aus der Ferne die Entwicklung von Sutarin. Wir messen die Temperatur, lassen sie bestimmte Bewegungen machen und checken den Zustand ihrer Zähne. Der erste Weg führt zum Zahnarzt – vier Zähne müssen bei einem Mädchen, von ca. zwölf Jahren, erneuert werden. Der zweite Weg führt zum Arzt – wir lassen umfassend ihren Körper durchchecken. Sie hat Würmer und Typus. Typhus ist eine bakterielle Infektionskrankheit, welche unbehandelt tödlich enden kann. Sie bekommt Antibiotika und fühlt sich bereits nach wenigen Tagen deutlich besser. Da wir bereits wieder zurück nach Deutschland müssen, können wir die Genesung nicht mitverfolgen, werden aber durch Phalla aus der Ferne ständig auf dem Laufenden gehalten. ABER die nächste Kambodscha-Reise ist bereits geplant und wir werden natürlich wieder alle Langzeitprojekte persönlich besuchen.

In der nachfolgenden Tabelle sind die detaillierten Kosten gelistet:

Maßnahmen Kosten in $
Zahnarzt

Bluttest und Medikamente

280,00

110,00

Datum: Januar 2019

Projektkoordinaten: 12.537481, 103.920394

Details

Status: Sponsor gefunden
Budget: 200 € / Jahr
Sponsor: Birgit und Heinz

Videos
Project-Map