Project Description

Kindergarten in Chy Hong I & II

Im Dorf Chy Hong, im Distrikt Banan / Provinz Battambang, in Kambodscha bauen wir seit März 2012 ein Kindergarten. In diesen Kindergarten sollen die Bürger von Chy Hong ihre kleinen Kinder schicken können, während sie den Lebensunterhalt verdienen. Die Kinder sollen in sicherer und gesunder Umgebung untergebracht werden, das Khmer Alphabet erlernen und grundlegende Bildung erhalten. Der Kindergarten entsteht dort, wo 2011 obdachlose Familien angesiedelt wurden.

Durch die Unterstützung des Vereins kleine Hilfsaktion e.V. haben alle 12 Familien einen Bio-Sandfilter, 4000l Regenwasserspeicher und bilden eine Selbsthilfegruppe (SHG). SHGs vereinigen Familien, die gemeinsam ihre Lebenssituation verändern wollen. Jede SHG wählt aus ihren Reihen 3 Vertreter, die für folgende Aufgaben verantwortlich sind: Organisation der SHG-Treffen, Durchführung intensiver Trainings für das Management von SHGs, Trainings für den Umgang mit Geld, Ersparnissen und Kleinkreditprojekten. Diese Vertreter werden sorgfältig geschult, damit sie ihre SHG langfristig erfolgreich führen können.

Alle 12 Familien in der Zielregion haben sich zu einer SHG zusammengeschlossen. In der neuen Ortschaft Chy Hong konzentriert die kleine Hilfsaktion seine Bemühungen um die nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation von Familien in schwierigen Situationen.

Der geplante Bau des Kindergartens wurde zu 100% von unserer kooperierenden Organisation Kinderhilfe-in-Kambodscha (Link – hier klicken) finanziert !

I: Übersicht über unser Kindergarten Projekt

Aufgrund der Bemühungen der kleinen Hilfsaktion und Bareebo hat die Dorfverwaltung von Chy Hong im Januar 2012 einen kleinen Landstreifen für den Bau eines Kindergartens zur Verfügung gestellt. Im Laufe des Februars 2012 haben sich der kleine Hilfsaktion e.V., Bareebo und die Dorfverwaltung mehrfach getroffen und als Ergebnis der Beratungen folgende Übersicht zur Durch- und Weiterführung des Kindergartenprojektes zusammengefasst:

  • Im Februar wurde eine Elternvertretung (Parent Committee PC) gewählt, bestehend aus 4 Frauen und einem Mann
  • Der Landstreifen für den Kindergarten ist 20m x 30m und ein Geschenk der Verwaltung, das Gebäude wird in der Größe 5m x 8m x 3,8m erbaut
  • Das Land wird von Freiwilligen der Chy Hong SHG gerodet und baufertig gemacht, organisiert von Bareebo und Chy Hong PC
  • Professionelle Zimmerleute werden das Gebäude bauen, die Mitglieder der Chy Hong SHG unterstützen nach ihren Möglichkeiten
  • Der Elternrat ist für die grundsätzliche Instandhaltung und Reinigung des KG verantwortlich.
  • Der Kindergarten ist für 30 Kinder ausgelegt.
  • Alle acht Kinder der Zielregion werden aufgenommen.
  • Die übrigen 22 Plätze werden nach Bedürftigkeit der Familien mit Kindern aus der näheren Umgebung besetzt.
  • Der Elternjahresbeitrag wird 500 Riel = 12,5 US Cent pro Kind betragen, um in die Instandhaltung von Gebäude und Land zu fließen (dies kann sich ändern, wenn mehr Mittel für die
  • Unterhaltung aus anderen Quellen aufgebracht werden kann).
  • Der Elternrat ist dafür verantwortlich die Bedürfnisse des Kindergartens (Materialien, Instandhaltung) zu überwachen und in geeigneter Form bei der Kommune zu adressieren,
  • Auswahlkriterien: Alter 3-6 Jahre, alle 8 Kinder der Zielregion, danach besonders arme Kinder aus der Umgebung
  • Die Statuten des Kindergartens werden von PC, SHG Vertretern, Dorfleitung und Bareebo festgelegt und allen Eltern ausgehändigt.
  • Der/die Erzieherin wird ein Gehalt von 60 USD pro Monat erhalten. 7,50 USD davon trägt die Kommune. Das Personal wird aus der Umgebung kommen und von den Bürgern von Chy Hong ausgewählt.
  • Der/die Erzieherin erhält eine Ausbildung durch Bareebo und in Battambang (30km Entfernung) durch geeignete Ausbilder.
  • Die Kommune hat sich vertraglich verpflichtet zur : Zahlung von 7,5 USD pro Monat für den/die Erzieherin
  • Bereitstellung von 30 Plastikstühlen für die Kinder, das Land (20mx30m), Unterstützung bei Bau und Führung des Kindergartens
  • der Bürgermeister ist für alle nötigen offiziellen Anträge verantwortlich.

II: Spezielle Auslegung des Chy Hong Kindergartens

Im Zuge der ständigen Bemühungen von Bareebo und der kleinen Hilfsaktion für ausreichende Versorgung mit sauberem Trinkwasser zu sorgen und sinnvolle Technologien weiter zu verbreiten, erhält unser Kindergarten ein:

Rooftop Rainwater Harvesting (RRH) System= System zum Auffangen der Regenwassermengen auf Dächern

Das RRH-System besteht aus zwei 4000l fassenden Regenwasserzisternen. Das Regenwasser fließt vom Metalldach des Kindergartens durch Abwassersysteme an den Unterseiten der Regenwasserrinnen beider Dachseiten. Kunststoffrohre führen es zur Oberseite der verschlossenen Zisternen. Hier wird es bis zur Benutzung durch die Kinder und Betreuer aufbewahrt. Das Regenwasser wird durch ein Biosandfilter-system gereinigt und dient als Trinkwasser, für die Toiletten und die

BSF Bio-Sandfiltersystems: BSFs verwenden die uralte Technik der natürlichen Filtration über Sand und sind auf die Größenordnung eines Haushaltes ausgelegt. BSFs unterscheiden sich allerdings von der traditionellen Sandfiltermethode, da sie eine biologische Klärstufe enthalten. Diese hat ein eigenes Ökosystem aus Mikroorganismen und ist darauf abgestimmt das Wasser aus einer bestimmten Quelle zu verwenden. Die Mikroorganismen verdauen die pathogenen Organismen, die in der Quelle vorhanden sind. Der Elternrat, die Eltern und Betreuer werden in der Anwendung des Systems unterwiesen, damit die angestrebten Resultate sicher gestellt werden können.

Toiletten: Der KG erhält zwei Plumpsklos, für die Mädchen eines und eines für die Jungen. Wie schon ausgeführt, gibt es derzeit genau 0 Toiletten in der Zielregion in der Gemeinde Chy Hong.

Die kleine Hilfsaktion und Bareebo werden sich 2012 gemeinsam dieser Thematik stellen und den 12 Familien in der Zielregion zu Toiletten verhelfen. Die Abwesenheit von Toiletten stellt ein Umweltproblem und ein hohes Gesundheitsrisiko dar. Für die Menschen ist es darüber hinaus entwürdigend. Der Elternrat, die Eltern und die Kinder des KG werden in der Nutzung der Toiletten und Anwendung grundlegender Hygienemaßnahmen unterrichtet.

Gesundheits- und Hygienestation:

Unter Beteiligung aller Gruppen wird eine GHSt gebaut werden. Sie wird in der Nähe der Toiletten stehen und allen Nutzern die Gelegenheit geben, sich nach deren Nutzung die Hände zu waschen und zu trocknen. Auch hier wird das gefilterte Zisternenwasser zum Einsatz kommen, um sicher zu stellen, dass das Wasser sauber ist. Das Training für das GHSt-Projekt wird in das Toilettentraining eingebaut.

Solarenergie:

Wie schon erwähnt, gibt es keine Elektrizität in Chy Hong. Der KG erhält ein Solarenergiesystem. Die Energie wird für die Innen- und Außenbeleuchtung des KG und für zwei Ventilatoren genutzt werden. Den Kindern gibt dies bei Tag und Nacht eine sichere Umgebung und Bareebo einen beleuchteten Ort für die Durchführung der nötigen Meetings und Trainings, wenn die Mitglieder der kleinen-Hilfsaktion-SHG (Selbsthilfegruppe) nach Feierabend ihrem Engagement
für ihre Gemeinschaft nachgehen.

Auch für die Nutzung und Unterhaltung der Solarenergieanlage wird es für alle ein Training geben.

Wir möchten darauf hinweisen, dass die vorgestellte Infrastruktur, die den Einwohnern von Chy Hong zur Verfügung stehen wird, in fast keinem Kindergarten im ländlichen Kambodscha zu finden ist. Die Bewohner von Chy Hong haben nicht nur Zugang zu diesen Ressourcen, sie erhalten auch ein intensives Training für deren Handhabung. Dies wird ihnen helfen, sich, ihre Familien und ihrer Gemeinde weiter zu entwicken.

 

Maßnahmen Kosten in $
Errichtung

Stühle (10 Stück)

Tafel

Matten (20 Stück)

Malblöcke/Schreibblöcke (60 Stück)

Schultaschen (30 Stück)

Bleistifte (60 Stück)

Kleine Schiefertafeln (30 Stück)

Buntstifte (60 Stück)

ErzieherIngehalt (12 Monate)

Training

Lehrbuch (3 Stück)

Regenwasserauffangsystem (2 Stück)

Biosandfilter (2 Stück)

Toilette (2 Stück)

Handwaschstation

Solaranlage

Erste-Hilfe-Kasten

Unterhaltung und Management von Vorschule/Kindergarten

1.650,00

50,00

20,00

120,00

7,80

52,50

30,00

7,50

30,00

630,00

50,00

3,00

500,00

60,00

500,00

150,00

620,00

10,00

400,00

Dankeschön…

…von allen hier: Bareebo und den Menschen in Chy Hong (Bong City). Wir möchten dem Umsetzer kleine Hilfsaktion e.V.und dem Hauptsponsor Kinderhilfe-in-Kambodscha e.V. sehr herzlich dafür danken, dass Sie den Menschen von Chy Hong und besonders den Kindern helfen. Sie erhöhen die Lebensqualität entscheidend und erleichtern das recht harte Los dieser Menschen.

Datum: März 2012

Dank „Kinderhilfe-in-Kambodscha e.V.“ aus Jüchen und Dank der Entscheidung von Jennifer Glindemann konnten wir in unserem Dorf Chy Hong II für die Kinder der 58 vorher obdachlosen Familien einen neuen Kindergarten errichten. Dieser wurde zum Ende des Jahres 2014 fertig.

Wir hatten uns vorgenommen, den Kindergarten in Chy Hong II und den bereits vor 2 Jahren eröffneten Kindergarten in Chy Hong I mit möglichst viel sinnvollem und pädagogisch wertvollem Equipment auszustatten. Da Milda (unsere 5 jährige Tochter)erstmals mit nach Kambodscha kommen konnte, lag es nahe, dass Milda und Kerstin ein eigenes, auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmtes Projekt vorbereiten. Zu diesem Zweck schrieben wir alle 70 Kinder (bzw. deren Eltern) in Mildas Kindergarten (St. Hubertus Kindergarten in Neuss) an und baten sie, nachzuschauen, ob sie vielleicht auf das ein oder andere im Kinderzimmer verzichten könnten. Besonderen Wert haben wir dabei auf Kuscheltiere, Lego Duplo, Buntstifte, Malbücher, Puzzle und kleine leichte Plastikautos und –figuren gelegt. Da der Versand sehr teuer ist, haben wir an der Sammelkiste auch eine Portobox befestigt, in die die Eltern ein paar Euro Portogeld werfen konnten.

Bereits nach einer Woche schickten wir zwei Pakete mit insgesamt 51,5 Kg Spielzeug los.

Als Kerstin und Milda in Kambodscha ankamen, wurden die Sachen erst mal auf die zwei Kindergärten verteilt und mit den Kindergärtnerinnen die Nutzung und der pädagogische Hintergrund der verschiedenen Spiele besprochen. Dann kam der große Augenblick für Milda und für die Kinder. Da Milda sehr hellhäutig ist, blaue Augen und keine schwarzen Haare hat, war sie der absolut exotische Mittelpunkt, und das nicht nur bei den Kindern. Als sie zusammen mit Kerstin dann auch noch die Box mit den Spielsachen öffnete, war die Begeisterung bei den Kindern nicht mehr zu stoppen. Jedes Kind in Mildas Kindergarten hatte ein Bild für die „armen Kinder“ in Kambodscha gemalt. Wir forderten die Kinder hier auf, im Gegenzug je ein Bild für die Kinder in Deutschland zu malen. Für beide Seiten halten wir es für pädagogisch überaus sinnvoll, sich mit der anderen Situation zu beschäftigen, besonders für die Kinder in Deutschland. Sofort machten sich die Kinder mit ihren neuen Malstiften an die Arbeit.

Dieses Projekt hat auf beiden Seiten so viele positive Aspekte aufgezeigt, dass wir uns entschieden haben, es entsprechend auszuweiten. Leider gibt es in Kambodscha noch zu wenig Kindergärten, als dass es ein entsprechendes Verhältnis gäbe. Bei einem Altersdurchschnitt von 21 Jahren (im vergreisten Deutschland ist es … Jahre) gibt es aber in jedem Dorf entsprechenden Bedarf. Wir wollen das Programm aber auch auf Grundschulen ausweiten. Davon haben wir gerade hier in Kambodscha die achte Schule mit Toiletten, Handwaschstationen, Bio-Sand-Filtern und einer 40.000 Liter-Regenwasserauffanganlage ausgestattet, dass Hygiene und Trinkwasser für rund 1.350 Kinder garantiert. Eine schöne Zielgruppe für altersgerechtes und sinnlos doppeltes Equipment in unseren Kinderzimmern. Ein großer Vorteil des Projektes liegt auf der Seite der deutschen Kinder. Sie befassen sich meist erstmals mit der Tatsache, dass es dem weit überwiegenden Teil der Kinder auf dieser Welt deutlich schlechter geht als ihnen. In unserer Überflussgesellschaft ist dieser pädagogische Ansatz extremst notwendig und ansonsten in den Lehrplänen eher selten Berücksichtigung findet.

Fazit: Hier in der 3.Welt helfen die Sachen unzähligen Kindern und den Lehrkräften um die Kinder aus dem Teufelskreis der (Bildungs-)Armut zu führen. Bei uns hilft das Projekt den Kindern, die Welt und ihre eigene gute Position zu verstehen und ein soziales Engagement zu entwickeln.

Datum: Januar 2015

Der Kindergarten in Chy Hong I wurde für Kinder des Dorfes erbaut. Kinder der Umgebung erhalten ebenfalls die Möglichkeit an dem Programm im Kindergarten teilzunehmen. Derzeit besuchen bis zu 13 Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren den Kindergarten. Vier Kinder sind direkt aus Chy Hong I, die weiteren sieben Kinder aus der Umgebung. Durch die Betreuung der Kinder am Vormittag werden die Kinder optimal auf die Schule vorbereitet und die Eltern erhalten die Möglichkeit unbesorgt ihren beruflichen Tätigkeiten nachzugehen. Ohne diese Möglichkeit würden die meisten Kinder den gesamten Tag unbetreut zu Hause bleiben.

Die Leitung des Kindergartens, sowie die Betreuung der Kinder übernimmt Yon Sanin. Yon Sanin ist 32 Jahre alt und lebt in Banan. Am Nachmittag gibt sie Extraunterricht in der Nähe ihres Wohnortes.

Für den Kindergarten wünscht sich Yon Sanin, dass

  • der Außenbereich verbessert wird. Gefahren wie große Steine, aus dem Boden herausragende Wurzeln von Bäumen und Unebenheiten sollten beseitigt werden.
  • das Gelände mit Hilfe eines Zaunes abzugrenzen, um es vor unerwünschten Tieren zu schützen
  • einen Sandkasten und ein Klettergerüst

Chy Hong II gibt 56 vorher obdachlosen Familien wieder die Chance auf ein Zuhause. Um so wichtiger ist es, dass die Kinder tagsüber betreut werden, damit die Eltern sich um den Lebensunterhalt kümmern können.

Der Kindergarten ist von Montag bis Freitag (07:00 bis 10:00 Uhr) für die Kinder geöffnet. Derzeit besuchen bis zu 13 Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren den Kindergarten.

Vuthy Sophuong ist 28 Jahre alt. Aufgrund unzureichender finanzieller Mittel hörte sie bereits 2010 mit der Schule auf. Ihren Lebensunterhalt verdiente sie als Friseurin, bis sie schließlich 2015 die Anstellung im Kindergarten von Chy Hong II bekam. Seitdem betreut und unterrichtet sie die Kinder am Vormittag. Aus eigener Erfahrung weiß sie wie wichtig Bildung ist, um aus den Teufelsreis der Bildungsarmut ausbrechen zu können.

Sie schult spielerisch das Khmeralphabet und deren Zahlen, fördert Kreativität und Handgeschicklichkeit. Sie erzählen gemeinsam Geschichten und singen Lieder, wobei Vuthy Sophuong stets auf gute Umgangsformen achtet.

Für den Kindergarten wünscht sie sich:

  • Tische für den Kindergartenraum (Stühle sind bereits vorhanden)
  • Eine Tafel, in der richtigen Höhe angebracht (siehe Bilder)
  • Spielzeug
  • Lern- und Lehrmaterial,
  • Der Boden vor dem Kindergarten sollte begradigt werden, um Verletzungsgefahren zu beseitigen
  • Einen Zaun um das Gelände herum, der unerwünschte Tiere fernhält
  • weitere Schulmaterialien und -uniformen

Datum: 12. Februar 2018

Projektkoordinaten:
Chy Hong I 12.946250, 103.115389,
Chy Hong II 12.948472, 103.094861

Details

Status: Sponsoren gefunden!
Budget: In Berechnung
Sponsor: Kinderhilfe-in-Kambodscha e.V.

Videos
Project-Map

Chy Hong I

Chy Hong II